Fähigkeiten und Wissen teilen

Haben Sie Fähigkeiten oder Wissen, das Sie mit unserem Team teilen möchten? Wir bei Aquascope glauben fest daran, dass ein gemeinschaftlicher Ansatz nötig ist, um die IUU Fischerei effektiv anzugehen. Falls Sie Erfahrung im Meeresschutz, technisches Fachwissen und Ideen, Erfahrungen in der Seefahrt oder andere Fähigkeit haben, die unserer Sache nützlich sein könnten, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören!

Kontakt: info@aquascope.org

Die Meere sind voller Leben. Helfen Sie mit, damit es auch so bleibt! Photo Avoini CC 3.0

Die Meere sind voller Leben. Helfen Sie mit, damit es auch so bleibt!

 

Ideen, Vorschläge und Anfragen

Falls Sie Ideen, Vorschläge und Anfragen zum Thema IUU Fischerei oder Aquascope haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Kontakt: info@aquascope.org

Delphine sind schlaue, soziale und kontaktfreudige Tiere. Leider verenden sie häufig als Beifang in Netzen oder an Langleinen. Photo: Tim Watters

Delphine sind schlaue, soziale und kontaktfreudige Tiere. Leider verenden sie häufig als Beifang in Netzen oder an Langleinen.

 

5 einfache Dinge, die Sie tun können, um IUU Fischerei zu stoppen

So wie viele andere sind Sie wahrscheinlich darüber entsetzt, wie IUU Fischerei das Leben in den Meeren zerstört. Aber das Problem ist so groß, kann man da überhaupt etwas gegen tun? Ja! Hier sind fünf einfache Dinge, die jeder von uns machen kann, um IUU Fischerei direkt zu verringern und um unsere Meere zu schützen.

Don not eat fish and seafood

1. Essen Sie keinen Fisch und andere Meerestiere. Falls Sie nicht einer der wenigen Menschen sind, die absolut auf Fisch als Nahrungsquelle angewiesen sind, essen Sie ihn nicht. Wilder Fisch hat einen Platz im natürlichen Ökosystem, der seinen Wert als Nahrung für den Menschen deutlich übersteigt. Ohne unser exzessives Verlangen nach Fisch würde die IUU Fischerei nicht weiter florieren. Verzicht ist der Schlüssel zum Erhalt des Lebens in unseren Ozeanen.

Warum ich? Unzureichende Kontrollen der Versorgungskette bedeuten, dass Verbraucher häufig betrogen werden und IUU Schwarzfisch kaufen, der unentwirrbar mit legalem Fisch vermischt wurde. Laut Studien sind 50 % des in Europa verkauften Fischs illegal gefangen. Deshalb sagen wir, Schwarzfisch gibt es in den Supermärkten, nicht auf Schwarzmärkten. Wer Fisch kauft, begeht das Risiko IUU Fischerei direkt zu unterstützen.

Was ist mit Fisch der als ‘nachhaltig gefischt’ deklariert ist? Eine Studie der Universität Trier hat Nachhaltigkeitssiegel unter die Lupe genommen. 71 MSC und 76 FOS-zertifizierte Fischarten (inklusive Thunfisch, Schwertfisch und Makrele) wurden unter Zuhilfenahme unabhängiger Tests durch Fischereiexperten und Fischereiaufsichtsbehörden untersucht. Das erschreckende Resultat: 31 % der MSC-zertifizierten und 19 % der FOS-zertifizierten Arten entstammten umweltschädigender Fischerei und verdienten das Siegel nicht.

Was ist mit Zuchtfischen? Zuchtfischerei wird häufig als die Lösung für verminderte Fischbestände im Meer gepriesen. Aber oftmals bringt Zuchtfischerei mehr Schlechtes als Gutes. Fischzuchten sind berüchtigt für das Freisetzen von Schadstoffen, inklusive hoher Mengen an Fäkalien, Chemikalien und Antibiotika in die angrenzenden Meereshabitate. Das Zusammenpferchen der Fische in kleinen Arealen steigert die Verbreitung von Parasiten, und entwichener Zuchtfisch kann endemische Arten vernichten. Zudem wird Zuchtfisch meist mit wild gefangenem Fisch gefüttert. Zur Herstellung von nur einem Kilo Zuchtfisch wie Lachs oder Seebarsch werden bis zu fünf Kilo Wildfisch (möglicherweise illegal gefangen) benötigt. 20-30% des jährlichen weltweiten Fischfangs wird zu Fischpellets verarbeitet und in der Tierzucht (inklusive Fisch, Rind, Geflügel und Schwein) verfüttert.

Durch das Essen von Fisch, Meeresfrüchten und Produkten von Tieren, die mit Fisch gefüttert wurden, nehmen wir teil an der Zerstörung unserer Ozeane. Verzichten Sie auf Fisch und seien Sie stolz darauf als verantwortungsbewusster Konsument einen Unterschied zu machen!

Kaufen Sie nur meeresfreundlich2. Kaufen Sie nur meeresfreundlich. Boykottieren Sie Kosmetika die Haiöl, -knorpel, Krill und ähnliche Inhaltsstoffe enthalten. Halten Sie Abstand von Produkten die aus Korallen, Schildkrötenpanzer oder anderen Meeresprodukten hergestellt sind. Diese Artikel stehen in direktem Zusammenhang mit umweltschädigenden Fangmethoden und gefährden ganze Ökosysteme.

Beeinflussen und bereichern Sie Ihre Gemeinde und Umwelt3. Beeinflussen und bereichern Sie Ihre Gemeinde und Umwelt, erwirken Sie politischen Wandel! Treten Sie mit Ihrem Abgeordneten in Kontakt, unterzeichnen Sie Petitionen, demonstrieren Sie und geben Sie Ihren Bedenken eine Stimme. Bedenken Sie, bestehende Gesetze und Regularien zum Schutz unserer schwindenden Fischbestände nutzen wenig ohne ihre Um- und Durchsetzung.

4. Unterstützen Sie Meeresschutzorganisationen entweder mit Ihrem Wissen und Fähigkeiten, als Freiwilliger oder mit einer Spende. Sie können einen Unterschied machen!4. Unterstützen Sie Meeresschutzorganisationen entweder mit Ihrem Wissen und Fähigkeiten, als Freiwilliger oder mit einer Spende. Sie können einen Unterschied machen!

5. Bilden Sie sich und andere! Verschaffen Sie dem Thema IUU Fischerei und ihren katastrophalen Folgen Aufmerksamkeit. Wissen ist Macht und der Schlüssel zu Veränderung.